Geniessen Sie die Highlights der Garden Route auf einer Selbstfahrer Tour

Die Garden Route ist eine von Südafrikas bekanntesten Destinationen. Aus gutem Grund: Auf rund 800 Kilometern finden Sie raues Meer, wunderschöne Lagunen, bezaubernde Weingüter und eindrückliche Fauna und Flora – alles was Sie sich wünschen. Diese Tour verbindet alle Highlights in 8 Tagen. Walbeobachtung in Hermanus, die wunderschönen Strände von Wilderness und den Tsitsikamma National Park, Pirschfahrten im Addo National Park, Fahrt entlang der Route 62 und Übernachtung auf einem Weingut.

Der Reiseverlauf:

1. und 2. Tag Hermanus

Sie starten Ihre Garden Route Tour mit einem zweitägigen Trip nach Hermanus. Dieser hübsche Ort ist wahrscheinlich der beste Platz in Südafrika, um Wale zu sehen. Zwischen Juli und November besuchen die Säugetiere Walker Bay mit ihren Jungen und kommen so nah an die Klippen, dass man sie von der Küste aus beobachten kann. Auch wenn gerade keine Walsaison ist, Hermanus hat viel zu bieten: die eleganten Promenaden, die einladenen Boutiquen oder die erstklassigen Restaurants und natürlich die schöne Umgebung.

3. Tag Wilderness

Das Juwel der Garden Route ist Wilderness -der nächste Halt in Ihrem Programm. Hier gibt es endlose Strände, der wilde Ozean, geschützte Lagunen und mächtige Berge. Sie können das Kanu nehmen oder die Schönheiten von Wilderness beim Wandern im Wilderness National Park erkunden.

4. Tag Tsitsikamma

Ihr Puls wird steigen, wenn Sie den Tsitiskamma National Park besuchen. Einer der unglaublichsten Parks in Afrika mit unendlichen Möglichkeiten die Schönheiten der Natur zu geniessen. Wie wäre es mit einem Spaziergang auf der Hängebrücke über den Storms River oder einen Bungee Jump Sprung von der 216 Meter hohen Bloukrans River Bridge? Auch wenn Sie kein Adrenalin Junkie sind, der Tsitsikamma National Park bietet eine Menge. Beispielsweise der 800 Jahre alte Yellowwood Baum oder einer der vielen Wander- oder Mountainbike Wege.

5. Tag Addo

Was der Tsitsikamma bezüglich Flora bietet, ist der Addo grossartig für die Fauna! Der Nationalpark in der Nähe von Port Elizabeth ist berühmt für seine Game Drives zu den Big 5, hat jedoch den Vorteil, dass man keine Malaria-Impfung benötigt. Die Möglichkeit einige der 350 Elefanten zu sehen ist ausgezeichnet, aber auch Büffel, Antilopen oder Leoparden können Sie antreffen. Verbringen Sie zwei Tage in diesem einzigartigen Park und wählen Sie zwischen zwei verschiedenen Game Drives – einen im Addo National Park oder beobachten Sie bei einer nächtlichen Autofahrt in einem privaten Reservat die nachtaktiven Säugetiere. Sie übernachten in einem wunderschönen Camp, welches 1920 im Kolonialstil errichtet wurde.

6. bis 8. Tag Route 62

Auf dem Rückweg nach Kapstadt fahren Sie entlang der Küste und besuchen Jeffrey's Bay, ein hübscher kleiner Ferienort zum Schwimmen und einer der besten Surfplätze der Welt. Ihre Fahrt geht weiter nach Oudtshoorn, dieser Ort ist für seine Straussenfarmen und Höhlen bekannt. Auf der Weiterfahrt Richtung Kapstadt genissen Sie die attraktive Route 62, die entlang von Tälern und über Pässe führt. In Barrydale, einer kleinen aber vielfältigen Region umgeben von atemberaubenden hohen Bergen, tiefen Tälern und kolonialen Dörfern verbringen Sie die letzte Nacht auf einer kleinen Frucht- und Weinfarm und geniessen die Ruhe und die Schönheit dieser Gegend.

Programmänderungen möglich!
Preis nur auf Anfrage

Im Preis inbegriffen:

  • Alle Unterkünfte (mindestens ****-Unterkunft)
  • 1 Addo Game Drive (ungefähr 3 Std.) inkl. Eintritt in den Park und lokaler Führer
  • 1 Nachtessen im Addo (exkl. Getränke)
  • 1 Game Drive im Private Reserve inkl. Abendessen (exkl. Getränke) und Transfers

Folgende Leistungen sind nicht im Preis inbegriffen:

  • Mietwagen
  • Persönliche Auslagen
  • Reiseversicherung